SCHAKI-Familien-Kongress im November 2016 in Petershagen

Lebensfreude, Mut, Engagement und eine Menge guter Ideen sowie praktische Tipps für einen Alltag voller Herausforderungen, das bietet der Verein SCHAKI e. V.. Er unterstützt Familien, deren Kinder einen Schlaganfall hatten und begleitet sie auf ihrem Weg. Wir setzten ihre Arbeit, ihr Engagement, ihren Kampf und ihren Erfolg in Szene, ließen Interessierte durch Videos, Fotos und Texte teilhaben an diesem einzigartigen Event. Die Non-Profit-PR trug dazu bei, dass Anja Gehlken zur „Heldin des Alltags“ gekürt wurde, 10 000 Euro für den Verein erhielt und ein Dauersponsor gefunden wurde. Link: www.schlaganfall-kinder.de

Was sagen unsere Kunden?

"Jährlich sind in Deutschland 300 bis 400 Kinder von einem Schlaganfall betroffen - doch noch immer ist diese Krankheit ein "Stief-Thema" im Gesundheitswesen. Eltern von Schlaganfall-Kindern fühlen sich daher oft alleine gelassen und haben kaum Gelegenheit für einen Austausch mit anderen Familien.

SCHAKI e.V. - Deutschlands größte Selbsthilfegruppe für Schlaganfall-Kinder - engagiert sich seit 2005 für betroffene Familien. Dabei steht SCHAKI nicht nur für die Vermittlung von wichtigen Informationen und Kontakten, sondern organisiert regelmäßig tolle Erlebnisse für die Familien und richtet seit 2015 einmal jährlich einen Kongress aus, der sowohl Kindern als auch Geschwistern und Eltern neue Hilfen und Perspektiven aufzeigt.

Threetop hat uns bei unserem 2. Familien-Kongress im November 2016 mit einem Live-Blog begleitet und wir waren begeistert von dem Ergebnis. Dabei haben sie es geschafft, an einem Tag eine Vielzahl an Facetten von unserem Kongress zu zeigen - und unsere Familien und Referenten haben gerne und begeistert mitgemacht.

Herausgekommen ist ein toller Live-Blog, der noch immer auf unserer Homepage mehrfach am Tag angeklickt wird und uns damit auch wirkungsvoll und authentisch in der Öffentlichkeit präsentiert. Und das Wichtigste: Er zeigt, dass man trotz Handicap immer noch eine Menge aus dem eigenen Leben machen kann."

Anja und Markus Gehlken